10. März 2013

Mein geliebter  Sohn, heute wäre dein 27. Geburtstag in dieser Welt. Und ich weiß nicht wohin mit meinen Gefühlen für dich. Ich möchte dich umarmen, küssen und dir wie jedes Jahr gratulieren zu unserem gemeinsamen Tag, deinem Geburtstag, dem Tag als ich dich geboren habe.

Ich dachte, ich könnte das noch viele viele Male tun. Und jetzt? Jetzt bringe ich dir Blumen, Kerzen und viele Tränen zu deinem Garten, in dem dein irdischer wunderschöner Körper liegt. Du bist  mir so nah wie eh und je; wie sollte es auch anders sein, wir sind einmal ein Körper gewesen. Und jetzt: fehlt ein Teil von mir.

Deine Seele, dein Geist ist in meiner Nähe, das spüre ich.  Aber ich wüßte so gern, wie es da ist, wo du jetzt bist. Ich hoffe, all das, was so erzählt wird, ist wahr, daß die nächste Ebene unseres Daseins, das Licht, in das wir gehen, unendliche Liebe bedeutet.  Irgendwann werde ich es wissen, mein Engel, dann, wenn ich dir folge und du mich dort mit offenen Flügeln und deinem unwiderstehlichen Lächeln empfängst.

Heute ist dein 1. Geburtstag auf der anderen Seite. Ich liebe dich. Deine Mama, dein Muttchen